Sie sind hier: Naturkundemuseum im Ottoneum > Die Kinderseite > Tiere > Kartoffelkäfer
Das Museum | Wissenschaft & Personal | Kinderseite
zurück

Kartoffelkäfer

 

Der Kartoffelkäfer ist in Europa mit keiner anderen Art zu verwechseln. Man vermutet, dass die auffällige Färbung auf die Ungenießbarkeit des Käfers hinweist.


Kartoffelkäfer kommen ursprünglich aus Nordamerika. Sie gehören erst seit etwa 1920 dauerhaft zur heimischen Tierwelt. Vor allem in den Hungerzeiten im und nach dem 2. Weltkrieg waren sie gefürchtete Schädlinge, da sie in kurzer Zeit fast ganze Kartoffelfelder kahl fraßen.


Kartoffelkäfer und ihre Larven ernähren sich von den Blättern der Kartoffel und verwandten Arten aus der Familie der Nachtschattengewächse, zu denen zum Beispiel auch die Tomate gehört.


Kartoffelkäfer

Kartoffelkäfer
Das Museum Wissenschaft und PersonalKinderseite